Rheinlandpokal: A-Jugend des Grün-Weiß Mendig überrascht in Trier und steht im Final Four

IMG_20190623_191549 Zeitung

Grün-Weiß im Final Four

Am vergangenen Wochenende fuhr die männliche A-Jugend des TUS Grün-Weiß Mendig nach Trier zur Vorrunde des Rheinlandpokals. Im ersten Spiel traf die Mannschaft direkt auf den Oberligisten JSG Hunsrück, die bereits seit der C-Jugend in der Oberliga Erfahrung sammeln. Die neu formierte A-Jugend der Grün-Weißen spielte auf Augenhöhe und es wurde ein munteres Spiel auf hohem Niveau, das beiden Mannschaften in der überhitzen Halle viel abverlangte. Die Führung wechselte ständig. Zum Spielende lag beim 23:23 die Sensation in der Luft. Die Mendiger waren in Ballbesitz und schlossen aus Unerfahrenheit überhastet und leichtfertig ab. So boten sie den Hunsrückern noch eine Gegenstoßmöglichkeit, und das Spiel wurde mit einem Tor verloren.

In den nächsten beiden Spielen durften sich die Spieler auf verschiedenen Positionen ausprobieren, so dass sich die beiden Trainer Alfred König und Martin Steckelbach ein gutes Bild für die kommende Saison machen konnten.

Festzuhalten ist, dass insbesondere die agile Mendiger Abwehr allen drei gegnerischen Mannschaften zu schaffen machte. Die Spiele gegen SV Gerlostein ging 27:21 für die GWM aus, und das Spiel gegen DJK St. Matthias Trier wurde mit 17:13 gewonnen. Nach zwei Stunden reiner Spielzeit trafen die Spieler nach 20 Uhr erschöpft, aber glücklich, in Mendig ein. Mit breiter Brust geht es nun im Final Four im ersten Spiel gegen den Oberligisten aus Mülheim.

 

Es spielten: Matthis Röser, Martin Mohr, Maximilian Dippel, Steven Timaschov, Lucas Girolstein, Peter Stein, Michael Alef, Giuliano Gonschorek, Leo Neufingerl, Jannik Lechner, Bjarne König

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in A-Jugend männl., Saison 2019/20

mC1 Jugend wird Turniersieger beim HVR-CUP

männliche CI- Jugend 23.06

Die männl. C1 Jugend spielte am vergangenen Sonntag in der Vorrunde des HVR-CUP, in eigener Halle und zeigte mit drei klaren Siegen eine tolle Leistung.

Das erste Spiel gegen die Jungs der JSG Welling/Bassenheim konnte man direkt mit einem 26:12 Sieg für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen die Gegner des HV Vallendar war schon etwas umkämpfter und es gab auch die ein oder andere Strafe gegen die Abwehrspieler der Mendiger Mannschaft, aber am Ende siegte man mit einem 18:13 klar.

Das dritte und letzte Spiel gegen die JSG Unterer Westerwald war von Anfang an eindeutig, auch durch das stärkere Kräfteverhältnis der Spieler um Trainerteam Jörg Mintenig und Michael Sonntag. Und so hieß es am Ende 24:6 und damit Turniersieg und Einzug ins Finale des HVR-CUP im September 2019.

Positiv war, das alle Spieler der Mendiger eine starke Leistung zeigten und aus allen Positionen und von allen Spielern Tore erzielt werden konnte.

Es spielten: Jason Bemfert (Tor), Aaron Klimowitz (Tor), Moritz Oesterwind , Dennis Schubach, Felix Börder, Marlon Centonze, Lukas Fergen , Marek Fergen , Erik Jurkiewicz , Luka Grotzke, Leon Groztke und Tom Lempertz.

Veröffentlicht in C1-Jugend männl. 2019/20, Saison 2019/20

A-Jugend des Grün-Weiß Mendig gewinnt Turnier in Niedersachsen

IMG_20190616_105239 Zeitung

 

 

Am vergangenen Wochenende fuhren die männliche A- und B-Jugend des TUS Grün-Weiß Mendig gemeinsam mit dem Zug nach Bohmte in Niedersachsen. Dort erwartete sie mit insgesamt 133 Vereinen ein Handballfest an zwei Tagen. In der Vorbereitung auf das Turnier hatten die Spieler eigene Trikots und eine Fahne entworfen und waren durch das besondere Outfit schnell überall bekannt.

Der erste Turniertag forderte den beiden Jugendmannschaften bei heißem Wetter viel ab.

Die Spieler der neu formierten Mannschaften waren nach den intensiven Trainingswochen bereits gut aufeinander eingestellt. Die A-Jugend verlor an diesem Turniertag keines der fünf Spiele. Die B-Jugend musste sich in ihren fünf Spielen unglücklich der ein oder anderen Mannschaft geschlagen geben. Nach dem letzten Samstagspiel suchten die Mannschaften das angrenzende Freibad auf und konnten so die Verspannungen des Tages lösen.

 

Nach einer feierfreudigen Nacht traten die beiden Mannschaften noch gegen vier weitere Gegner an. Die A-Jugend gewann alle Spiele und stand mit einer positiven Tordifferenz von 31 Tore deutlich an der Spitze der Tabelle und wurde verdient Turniersieger. Die B-Jugend konnte dank ihrer guten Physis die letzten beide Spiele für sich entscheiden und landete auf einem hervorragenden fünften Tabellenplatz.

 

Das war ein toller Erfolg für beide Mannschaften. Die Teilnahme im nächsten Jahr wird bereits geplant. Ein Dank gilt den Eltern, die mit vielen Sachspenden die Tour ermöglichten, und dem ersten Vorsitzenden Dirk Mohr, der einen Anhänger für den Transport der Ausrüstung zur Verfügung stellte.

Spieler:

Michael Alef, Bjarne König, Matthis Röser, Steven Timaschov, Felix Retterath, Maximilian Dippel, Lukas Bonikowski, Hagen Krempel, Jannik Lechner, Martin Mohr, Giuliano Gonschorek, Leo Neufingerl, Felix Effert, Peter Stein, Luca Centonze, Paul Kummetz, Ben Schubach (v. l.)

 

Veröffentlicht in A-Jugend männl. 2019-20, B-Jugend männl. 2019/20, Saison 2019/20

Mannschaft lernt durch Turnier dazu

weibliche E-Jugend 16.06

 

Am vergangenen Sonntag reise die weibliche E-Jugend des TuS Grün-Weiß Mendig nach Engers zum jährlichen VR-Cup.

 

Die Mädels spielten auf diesem Turnier das erste Mal in der neuen Konstellation zusammen und man sah dieses als Übungen an.

Trotzdem gaben die Mädels von Anfang an Vollgas. Im ersten Spiel traf man direkt auf die Gastgeber die mit zwei Mannschaften antreten konnten. Das Spiel war hart umkämpft und man musste sich am Ende mit einem Tor (5:6) geschlagen geben.

Im zweiten Spiel traf man dann auf der gemischten Mannschaft der HSV Rhein-Nette. In dieser Mannschaft setzte sich aus Jungs und zwei Mädchen zusammen. Die Mendiger Mädchen hatten am Anfang ein paar Startschwierigkeiten, fanden aber dann doch noch gut ins Spiel, sodass man sich 6:6 trennte.

Am letzten Tag spielten man gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers um Platz 5. Hier merkte man, dass die Mädels schon zwei Spiele hinter sich hatten und in dem doch kleinen Kader langsam die Luft raus ist. Nichts desto trotz kämpften die Mädels bis zum Schluss und mussten sich aber dann auch im letzten Spiel geschlagen geben.

Das Trainerteam war trotzdem sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft „Es war das erste Mal, dass die Mädels heute so zusammengespielt haben und sie haben sich sehr gut geschlagen. Wir haben noch einiges woran wir arbeiten müssen, allerdings blicken wir positiv in die Zukunft und freuen uns auf die Saison.“

 

Die Mädels haben jetzt noch eine kleine Spielpause, bis die Saison Anfang September beginnt.

 

Es spielten: Anna-Lena Deck, Jasmin Kenduch, Johanna Comtesse, Angelina Daungauer, Dana Dick, Svea Raschke, Dilara Bülbül, Inci Mammadova, Leonie Lauterbach und Josy von der Heiden.

Veröffentlicht in E-Jugend weibl. 2019/20, Saison 2019/20

Weibliche D-Jugend nahm am alljährlichen VR-Cup teil

bearbeitet (7)

Am frühen Morgen des vergangen samstags machte sich die neue weibliche D-Jugend des TuS Grün-Weiß Mendig Abt. Handball auf dem Weg nach Neuwied zum alljährlichen VR-Cup des TV Engers.

Es wurde an diesem Tag eine Doppelrunde gespielt, d.h. man traf zweimal auf die gegnerischen Mannschaften des TV Engers und der JSG Welling/Bassenheim.

Die Erwartungen waren nicht hoch, befindet man sich doch noch ganz am Anfang der Vorbereitung und hatte erst einige wenige gemeinsame Trainingseinheiten absolviert. Trotz allem waren die Mädels motiviert und freuten sich auf ihr erstes gemeinsames Turnier in dieser neuen Mannschaftskonstellation.

Direkt im ersten Spiel traf man auf die Gastgeber aus Engers und nach dem man die Anfangsnervosität abgelegt hatte, zeigten die Mädels schönen Handball und konnten ihr erstes Spiel gewinnen.

Direkt im Anschluss traf man auf die Mannschaft der JSG Welling/Bassenheim – in diesem Spiel waren die Maifelderinnen die bessere Mannschaft und gewannen verdient die Partie.

Im ersten „Rückrundenspiel“ zeigten unsere Mädels leichte Defizite was Kondition und Konzentration anbelangt. Somit konnten die Engerser Mädchen dieses Spiel ausgeglichen gestalten und erkämpften sich in einer spannenden Partie ein verdientes Unentschieden. Im insgesamt vierten und somit letzten Spiel des Turniers gegen die JSG Welling/Bassenheim zeigten unsere Mädels nochmal Kampfgeist – hatte man doch rechnerisch bei einem Sieg sogar noch Chancen auf den Turniersieg. Die Partie gestaltete sich anfangs spannend und beide Mannschaften zeigten schönes Zusammenspiel und kämpften um jeden Ball. Im Laufe des Spiels konnten sich unsere Mädels aber dann absetzen und die Revanche siegreich für sich entscheiden.

Am Ende fehlte den Grün-Weißen lediglich ein einziger Treffer für den Turniersieg, der somit verdient an die JSG Welling/Bassenheim ging. Aber auch mit dem zweiten Platz war man auf Mendiger Seite mit der gezeigten Leistung der Mädels zufrieden und freute sich. Genau so knapp wie der Turniersieg war auch die Entscheidung über die Torschützenkrone – hier hatte dann allerdings Lia Wunder (14 Treffer)  die Nase mit einem Tor vorne und holte die Medaille nach Mendig.

Ein Dank geht an den TV Engers, die wie jedes Jahr wieder ein tolles Turnier auf die Beine gestellt hat, an dem wir bestimmt auch im nächsten Jahr wieder teilnehmen werden.

Es spielten: Anna Lechner, Stefanie Hanusch und Hanieh Hashemi (alle im Tor), Eva Mintenig, Lena Börder, Paula Ahrens, Emma Hanske, Celine Klasen, Tatjana Schultz, Sophia Lamack und Lia Wunder.

Veröffentlicht in D-Jugend weibl. 2019/20, Saison 2019/20

Das zweite Benefizturnier war ein voller Erfolg

 

Am Wochenende 11.-12. Mai 2019 veranstaltete der TuS Grün-Weiß Mendig Abt. Handball sein zweites Benefizturnier. Dadurch, dass die eigene Sporthalle kurzfristig gesperrt war, musste man in die Sporthalle nach Kruft ausweichen. Hier nochmal ein großes Dankeschön an Gemeinde und die Sportfreunde aus Kruft, die uns so kurzfristig ihre Halle zur Verfügung gestellt haben.

Der Erlös soll dem guten Zweck in Form von Spenden an das Kinderhospiz Koblenz (Prinzengarde BSC. 2019), Nachbarn in Not und dem Förderverein des Jugendhandballs zu Gute kommen.

Durchaus positiv war die Resonanz der befreundeten Handballvereine der Region – verschiedene Mannschaften hatten sich bereit erklärt mit ihren Jugenden teilzunehmen, so dass in fast allen Altersgruppen ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld zustande kam.

Ein Dank geht an: TuS Weibern, HSV Rhein-Nette, HV Miehlen, SV Gerolstein, HV Vallendar, TV Bassenheim, JSG Welling/Bassenheim, HSG Wittlich, TV Engers, DJK/MJC Trier, TG Boppard, SF Neustadt, JSG Unterer Westerwald, JSG Engers/Kruft und HSG Obere Nahe.

Auch auf die tatkräftige Unterstützung der Eltern und Vereinsmitglieder in Form von diversen Kuchen- und anderen Essensspenden konnte man setzen und so ein reichhaltiges Verpflegungsprogramm anbieten.

Der TuS Grün-Weiß Mendig Abteilung Handball möchte sich hiermit ausdrücklich und ganz besonders nochmal bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Trainern und Betreuern, den zahlreichen Helfern und Unterstützern, den Sponsoren, den Eltern und allen Kindern und natürlich ausdrücklich bei allen Spendenden bedanken – ohne eure Unterstützung wäre eine solche Veranstaltung unmöglich.

Nun aber zurück zum eigentlich Turnier… dort wurde an beiden Tagen von allen teilnehmenden Jugendmannschaften ein tolles und spannendes Handballprogramm geboten. Den Anfang machten samstags die Jungs der beiden Mendiger D-Jugend-Mannschaften und der TuS Weibern. In den spannenden Begegnungen konnte sich der Bezirks- und Vize-Rheinlandmeister aus Mendig durchsetzen.

Darauf folgend konnte sich unsere eigene männliche C-Jugend gegen den TuS Weibern und den HSV Rhein-Nette ebenfalls im Modus Jeder gegen Jeden durchsetzen.

Am Nachmittag kämpften dann die männlichen B-Jugenden von Mendig, HV Vallendar, HV Miehlen und SV Gerolstein gegeneinander. Auch hier konnte sich die vereinseigene Mannschaft in spannenden Partien an die Spitze und zum Turniersieg spielen. Auf diesem Wege auch nochmal Gute Besserung an den verletzen Spieler aus Gerolstein.

Durch eine kurzfristige Absage der JSG Mittelrhein musste das Spiel der männlichen A-Jugend leider abgesagt werden.

Den Turniertag beendete unsere Herrenmannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen die Herren den TV Bassenheim, bei dem sich die „Auswahlmannschaft“ aus Bassenheim in einem sehenswerten Spiel am Ende durchsetzen konnte.

 

 

Am Sonntag startete dann der Tag der weiblichen Jugenden. Hier begann der Morgen mit den Spielen der weiblichen E-Jugend, wo unsere eigene Mannschaft gegen die Mannschaften des TV Engers, HSG Wittlich und JSG Welling/Bassenheim spielte. Am Ende konnte sich die HSG Wittlich in einem spannenden Finale gegen den Bezirksmeister und Gastgeber durchsetzen.

Im Anschluss kamen dann die Mädchen der weiblichen D-Jugend ran. Hier konnte man neben den Ligakonkurrenten aus Boppard, Welling und sogar die befreundete Mannschaft des Bundesliganachwuchses der Trierer Miezen begrüßen. Diese hatten dann auch in einem mitreißenden Finalspiel gegen die Mendiger Mädels die Nase vorne und gewannen das Turnier.

Den Nachmittag gestalteten dann die Mädchen der weibl. C-Jugend, wobei der TuS Grün-Weiß Mendig hier mit zwei eigenen Mannschaften an den Start ging. Zu Gast waren die die Mannschaften des SF Neustadt und der C-Jugend Nachwuchs der Trierer Miezen. In vielen spannenden und teils ausgeglichenen Spielen begeisterten die 4 Mannschaften das Publikum. Auch hier konnten sich die „kleinen Miezen“ durchsetzen und gewannen das Finale gegen die Mendiger Mannschaft.

Danach bestritt unsere B-Jugend ein Freundschaftsspiel gegen die angehende Oberligamannschaft der JSG Unterer Westerwald, die am Ende 15:9 gewannen.

Nachfolgend spielte auch unsere weibliche A-Jugend ein Freundschaftsspiel gegen die Ligakonkurrentinnen der JSG Engers/Kruft. Hier hatten die Gäste wie auch in den vergangenen Ligaspielen die Nase vorne und gewannen das spannende Spiel mit 16:12.

Zum Abschluss des Turnierwochenendes bestritten die Damenmannschaften aus Mendig und Obere Nahe das Abendspiel. Dieses konnten die Gäste in einem sehenswerten Spiel am Ende dann doch deutlich für sich entscheiden, was aber dem Spaß und dem guten Zweck keinen. Abbruch tat.

Alles in allem war es wieder ein schönes Turnier und man kann von einer durchweg erfolgreichen Veranstaltung sprechen, denn am Ende werden voraussichtlich wieder über 1.000,00 Euro an Spendengeldern zur Verfügung stehen – wir sind der Meinung „DAS IST SPITZE!“ Es freut und bekräftigt uns in unserem Tun, dass der Handball es schafft die Menschen dahingehend zu bewegen anderen Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht und die auf Hilfe angewiesen sind.

 

Veröffentlicht in Saison 2018/19

Erfolgreiche Saison absolviert

image

 

Zum letzten Spiel der ablaufenden Saison, fuhren die männlichen E-Jugendlichen zum direkten Ligaplatz-Rivalen, der Mannschaft aus Mülheim und Urmitz. Die Gastgeber standen mit einem Zähler direkt vor Mendig auf Platz Zwei. Ein Sieg für Mendig hätte den Ranglistentausch zur Folge gehabt. Trotz, oder gerade wegen des denkbar knappen Heimsieges beim Heimspiel gegen Mülheim/Urmitz, war den Muskeltieren bewusst, dass der Gegner vielleicht grundsätzlich bezwingbar ist, es aber eine schwere Aufgabe werden würde. Hinzu kam der Ausfall eines starken und sicheren Torschützen in den eigenen Reihen. So legten die Gastgeber auch zu Beginn der Party recht zügig mit drei Toren vor und gaben den Vorsprung bis zur kleinen Halbzeit, nach zehn Minuten, nicht mehr ab. Auch nach dem Torwartseitenwechsel änderte sich an dieser Situation nichts. Die Grünhemden fanden einfach kein geeignetes Mittel, um dem Topscorer der Gastgeber am Tore werfen zu hindern. So erzielte dieser innerhalb von 10 Minuten alle sieben Folgetreffer für die Heimmannschaft zum 15:7 Halbzeitstand. Allerdings kann man nicht behaupten, dass die Muskeltiere grundsätzlich schlecht ausgesehen hätten, bei dem was sie auf dem Spielfeld gezeigt haben. Wunderschön herausgespielte Torgelegenheiten war ausreichend vorhanden, wäre da nicht eine Wand im Tor der Gastgeber gestanden. Was der Tormann der Gegner bei diesem Spiel gezeigt hat, war wahrscheinlich die beste Leistung, die man in dieser Saison von einem Einzelspieler hatte sehen können. So kam es, dass es auch in der zweiten Halbzeit nicht gelang den Abstand zu verkürzen. Am Ende der Begegnung stand es 22:11 für die Gastgeber aus Mülheim/Urmitz. Ein verdienter Sieg, der sich in der Rangliste klar wiederspiegelt. Trotz dieser abschließenden Niederlage haben die Muskeltiere eine großartige und erfolgreiche Saison absolviert. Die spielerische Entwicklung jedes Einzelnen und der Mannschaft insgesamt war bemerkenswert. Es macht einfach Spaß den Kindern bei ihrem Spiel zuzusehen.

Es spielten: Nicolas Welling und Oliver Nolde (Tor), Janis Korn, Mika Korn, Nurman Mammadov, Amin Gharbaoui, Aaron Effertz, Maxim Rau, Miron Lüscher, Lukas Pistor, Mathies Lüdtke, Marcel Thull und Eva Mintenig.

Veröffentlicht in E-Jugend männl., Saison 2018/19
Spielberichte
Trainingszeiten