Vierzig Minuten Krimi auf höchstem Niveau

männliche E-Jugend 24.11

Lukas Pistor am Ball

Am vergangenen Samstag begrüßten die männlichen E-Jugend-Handballer des Grün-Weiß Mendig die Gäste des JH Mülheim/Urmitz.

In der gut besuchten Halle kam es zum versprochenen Handball-Krimi, der von der ersten bis zur letzten Minute keine Langeweile aufkommen ließ. Beide Mannschaften hatten vollbesetzte Bänke und konnten aus dem vollen schöpfen.

Das Spiel der Kinder war während der gesamten Spielzeit derart ausgeglichen, dass sich keine der Mannschaften zu keiner Zeit deutlich absetzen konnte. So kam es zu mehreren Führungswechseln, wo beide Mannschaften im Höchstfall einen Zwei-Tore-Vorsprung erarbeiten konnten. In der Regel waren es aber nur ein Tor und sehr häufig auch Tore-Gleichstand. So hieß es zunächst in der zehnten Minute noch 4:6 für die Gäste, aber nach dem Torwart-Seitenwechsel und dem Ende der ersten Halbzeit bereits wieder 10:8 für die Grünhemden. Und der Krimi sollte genauso in der zweiten Halbzeit weiter gehen. Die Gäste kamen immer wieder um ein Tor ran. Kurze Zeit konnten die Mendiger den Zwei-Tor-Vorsprung wiederherstellen. Bis es in der 25. Minute zum 12:12 Ausgleich kam und die Gäste in der Folge sogar auf 13:15 vorlegen konnten. Wer aber dachte, dass die Jungs und Mädchen aus Mendig aufgeben würden, musste erleben, wie die Kinder nicht nachließen und bis zur 32. Minute gleich dreimal den Ausgleich schafften. Beim Stand von 17:17 waren immer noch alles offen und noch ein bisschen mehr als sieben Minuten Spielzeit übrig. Und es soll nur noch ein Tor fallen. Die Gäste nahmen in der 34. Minute eine Teamauszeit. Keine 50 Sekunden später erzielten die Muskeltiere aus Mendig durch einen 7-Meter wieder die Führung zum 18:17. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen konnte war, dass es der Siegtreffer für Mendig sein sollte. Die restlichen fünf Minuten des Spiels waren sehr turbulent und Nerven aufreibend, aber keine Seite vermochte mehr ein Tor zu werfen. Die Kinder sind wieder mal als Mannschaft über sich hinausgewachsen und haben gezeigt, wozu Teamgeist in der Lage ist.

 

Es spielten: Oliver Nolde und Nicolas Welling (Tor), Mathies Lüdtke, Nurman Mammadov, Marcel Thull, Miron Lüscher, Aaron Effertz, Amin Gharbaoui, Eva Mintenig, Janis Korn, Maxim Rau, Lukas Pistor und Jacob Comtesse.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in E-Jugend männl., Saison 2018/19
Spielberichte
Trainingszeiten
%d Bloggern gefällt das: