Hart erkämpfter und verdienter Derbysieg der weiblichen D-Jugend

weibliche D-Jugend 11.11

Johanna Schäfer beim Wurf 

Am vergangenen Samstag spielte die weibliche D-Jugend des TuS Grün-Weiß Mendig Abteilung Handball im Lokalderby gegen die JSG Welling/Bassenheim.

Nachdem man bisher lediglich die beiden Hinrundenspiele gegen die Meisterschaftskonkurrenten TV Engers und TV Bad Ems nach durchwachsenen Leistungen unglücklicherweise verloren hatte, wollte man den Schwung vom vergangenen Wochenende mit dem zweiten deutlichen Sieg gegen die Mädchen vom TV Boppard mitnehmen und auswärts die Punkte einfahren. Dies war Voraussetzung um überhaupt noch die Chance zu wahren und an der Tabellenspitze dran zu bleiben.
Zudem hatten die Mädchen noch die Niederlage beim EVM-Cup gegen die JSG Welling/Bassenheim wieder gut zu machen und waren somit hochmotiviert.

Wie erwartet entwickelte sich das Spiel zu einer wahren Abwehrschlacht – wusste man doch um das schnelle Angriffsspiel und der kämpferischen Abwehr der jungen Wellinger Mannschaft. So kam es auch, dass man erst in der 7. Minute das erste Tor erzielte und man zur Halbzeitpause lediglich mit 4:1 führte.

Positiv war allerdings das Abwehrverhalten auf Mendiger Seite, die sich sichtlich gut auf die Gastgeber eingestellt hatten. Hatte man sich in der Vergangenheit gegen kleine schnelle Gegnerinnen schwer getan, so war man diesmal von Beginn an stets aufmerksam. Es wurde um jeden Ball gekämpft, geschickt und schnell verschoben und alle Mädels arbeiteten gut gegen den Ball. Die Konsequenz daraus war, dass man wie geplant nur ganz wenige Torchancen zu lies.

Durch schöne Kombinationen, druckvollem und sehr flexiblen Angriffsspiel erarbeitete man sich anderseits gegen eine starke Wellinger Abwehr immer wieder Torchancen und konnte sich kontinuierlich Tor um Tor absetzen.

Es war ein hart erkämpfter aber am Ende mit einem 12:2 in der Höhe verdienter „Derbysieg“.

Damit sicherten sich unsere Mädchen den 3. Tabellenrang und die Chance in der Meisterschaft noch eingreifen zu können.

Bereits nächsten Samstag (17.11.2018 15:45 Uhr) geht es mit dem Heimspiel gegen den SF Puderbach weiter.
Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung würden sich die Mädchen sehr freuen.

 

Es spielten: Anna Lechner und Stefanie Hanusch (beide Tor), Lukah Braun, Emma Hanske, Hannah Liesenfeld, Johanna Schäfer, Tatjana Schulze, Lia Wunder, Leni Schlich, Sophia Lamack und Franziska Rössel.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in D-Jugend weibl., Saison 2018/19
Spielberichte
Trainingszeiten
%d Bloggern gefällt das: