-Mendig gewinnt verdient-

TuS Horchheim Handball chancenlos in der Vulkaneifel

Christian Weiß war wieder mit von der Partie. Foto: Anke Bous

TuS Horchheim – Grün-Weiß Mendig 23:33

Im vorletzten Heimspiel des Jahres bezwang der TuS GW Mendig die eigentliche Heimmannschaft, den TuS Horchheim deutlich mit 33:23. In einem ungleichen Duell auf niedrigem Niveau zeigten die angereisten Spieler aus Koblenz eine ungewohnt schwache Leistung und fanden zu keiner Zeit ins Spiel. Mendigerspielte sich nach unruhigem Start bereits zu Beginn der Partie ein kleines Polster, welches beim Spielstand von 8:8 stetig zu wachsen begann. Thomas Schlich nach dem Spiel: „Die Grundlage für den Sieg war eine ordentliche Abwehr-, sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle Spieler kamen zum Zuge und konnten überzeugen.“
Horchheim agierte besonders in der Anfangsspielzeit sehr nervös und überhastet. Die Angreifer bissen sich in der Abwehr fest, hatten viele technische Fehler und halfen den Mendigern kräftig beim Sieg. Im Angriff brauchten wiederum die Vulkanstädter allerdings ein paar Minuten um sich zu sortieren. Manch ein freistehender Spieler wurde übersehen und Bälle leichtfertig vergeben. Nach der Auszeit von Spielertrainer Schlich, welcher aus gesundheitlichen Gründen nur am Spielfeldrand stand, rappelten sich die Mendiger Spieler wieder zusammen und konnten sich vom Gegner absetzten. Von der harten Spielweise der Horchheimer ließen sich die Mendiger nicht irritieren, denn sie waren an diesem Samstag die eindeutig stärkere Mannschaft, hatten solche Spielereien nicht nötig und konzentrierten sich aufs Wesentliche.
Über die gesamte Spielzeit standen Robert Späth und Michael Eultgen gut zwischen den Pfosten und parierten mehr als einen kniffeligen Ball mit Bravour. Grade in der Schlussphase, als die Abwehr ein wenig unkonzentriert war, halfen sie dabei, den Torunterschied von 10 Zählern zu bewahren. Michael Kraus zeigte abermals in der Abwehr und im Angriff eine solide Leistung und glänzte vor allem in der Abwehr. Alexander Dick kam ebenso auf 8 Treffer im Angriff.

Es spielten
Michael EultgenRobert Späth, Dick(8/2), Lenz(2), Pauly(2),Michael Kraus(8), Björn Oligschlägerer(6), Maximilian Müller(1), Weiß, Max Rausch, Andrée(1), Johannes Esch(1), Daun(4), Felix Bous

Vorschau
Das letzte Spiel des Jahres 2013 findet in der eigenen Halle statt. Zu Besuch kommt der Tabellenführer aus Bassenheim, welcher bisher noch kein Spiel verloren hat. Lediglich einen Punkt gaben die Spitzenreiter bisher ab. Das wird gewiss keine leichte Aufgabe für Grün-Weiß Mendig, das in dieser Saison auf eine makellose Heimbilanz zurückblicken kann.
Anpfiff ist am 14.12.2013 um 19:30 in der Kreissporthalle in Mendig.

Advertisements
Veröffentlicht in Saison 2013/2014
Spielberichte
Trainingszeiten
%d Bloggern gefällt das: