– Mendig verschenkt Tabellenführung –

TV Güls hat die besseren Nerven und überzeugt

Jannik Lenz beim Wurf. Foto: Anke Bous

Jannik Lenz beim Wurf. Foto: Anke Bous

TV Güls – TuS GW Mendig 26:25 (11:12)

Handball – Am vergangenen Samstagabend waren die Vulkanstädter zu Gast in Güls, und verloren ihr erstes Auswärtsspiel der laufenden Saison knapp einem Tor Unterschied. Die Mannschaften spielten 26:25.
Damit vergab Mendig die Chance auf die Tabellenführung, denn bereits vor dem Spiel verabschiedete sich Bassenheim mit einem Unentschieden aus Andernach.
Von Anfang an spielten die Gäste aus Mendig zu verhalten und hofften möglicherweise auf schwache Gegenspieler. Doch es kam anders als gedacht. TV Güls stellte eine solide Abwehr auf die Platte und machte den ersatzgeschwächten Mendiger das Leben schwer. Diese mussten jedes Tor hart erkämpfen. Leider wurden auch dieses Mal freie Torgelegenheiten zu wenig genutzt und grade gegen Ende schlich sich der Fehlerteufel an und man verpasste beim Unentschieden die Gelegenheit den Sack endgültig zuzumachen.
Dabei waren die Grün-Weißen bei der Heimpremiere der Gastgeber eigentlich sehr gut in die Partie gestartet und ließen den Gästen zu Beginn wenig Luft zum atmen. Nach einigen Minuten sahen die zahlreichen mitgereisten Mendiger Zuschauer aber eine stagnierende Mannschaftsleistung. Nach und nach gab man das Zepter an die Hausherren ab. Zur Pause konnte man noch mit einem Tor in Führung gehen, jedoch hakte es bei den Mendigern nach der Halbzeitpause und die Ideen gingen aus. TV Güls konnte wieder ausgleichen und ging beim Spielstand von 24:23 kurz vor Ende in Führung. Der Ausgleich auf Seiten der Vulkanstädter gelang, auch weil das Team zu keinem Zeitpunkt aufgab, konnte aber nicht gehalten werden. Zwei Sekunden vorm Spielende konnte TV Güls durch Nico Emmerich mit einem Siebenmeter-Wurf das Spiel perfekt machen und mit einem Tor gewinnen.
Nach dem Spiel hingen die Köpfe tief, doch nun hat Trainer Thomas Schlich drei Wochen Zeit, sein Team auf das nächste Auswärtsspiel, beim TuS Weibern, einzustellen.

Es spielten: Christian Esch, Späth, Eultgem, Lenz(3), Retterath, Kraus(4), Oligschläger(3), Schlich(7/5), Daungauer, Andrée(3), Johannes Esch, Daun(1), Bous(4)

Vorschau
In den kommenden drei Wochen pausieren die Grün-Weißen und am 19.10.2013 geht es ein weiteres Mal zum Auswärtsspiel. Dieses Mal empfängt der heimstarke TuS Weibern die Vulkanstädter. Anpfiff ist samstags um 19:30 Uhr in der Robert-Wolff-Halle in Weibern.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Saison 2015/2016
Spielberichte
Trainingszeiten
%d Bloggern gefällt das: